Neues Mitglied für Eidgenössische Spielbankenkommission

Medienmitteilungen, EJPD, 19.12.2002

Bern, 19.12.2002. Der Bundesrat hat Prof. Regina Kiener zum Mitglied der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) gewählt. Sie tritt per 1. Januar 2003 die Nachfolge von Chantal Balet Emery an, die auf Ende des Jahres zurücktritt.

Regina Kiener, Professorin an der Universität Bern, ist vom Bundesrat für den Rest der laufenden Legislaturperiode zum Mitglied der Eidgenössischen Spielbankenkommission gewählt worden. Sie ist bernische Fürsprecherin, hat an der Universität Bern promoviert und ist vergangenes Jahr zur Ordinaria für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Bern gewählt worden (Nachfolge von Jörg Paul Müller).

Regina Kiener hat im Fachgebiet Staats- und Verwaltungsrecht zahlreiche Publikationen und Gutachten verfasst und ist eine ausgewiesene Spezialistin im Bereich des Aufsichtsrechts und des Verwaltungsverfahrensrechts.

Kontakt / Rückfragen
Eidgenössische Spielbankenkommission, T +41 58 463 12 04, Kontakt