Zsolt Madarasz wird Stellvertretender Direktor im Bundesamt für Polizei

Medienmitteilungen, EJPD, 15.05.2003

Bern, 15.05.2003. Das Bundesamt für Polizei hat neu einen vollamtlichen Stellvertretenden Direktor. Der Bundesrat hat Zsolt Madarasz, bisher Vizedirektor und Chef des Bundessicherheitsdienstes in dieses Amt gewählt. Der 43-jährige Madarasz übernimmt die neue Funktion am 1. Juli 2003.

Zsolt Madarasz, Bürger von Bolligen/BE studierte an der juristischen Fakultät der Universität Bern und schloss mit dem Fürsprecher-Staatsexamen ab. Von 1990 bis 1996 war er in verschiedenen Führungsfunktionen im Sicherheitsbereich des Eidg. Militärdepartementes tätig.

1997 trat er als Sektionschef Strafregister und stellvertretender Chef der Abteilung Besondere Dienste in das Bundesamt für Polizei ein. Ab März 2000 war Madarasz Direktionsadjunkt des Amtes, bevor er im Januar 2001 Chef der Abteilung Bundessicherheitsdienst wurde; seit Juli 2001 im Rang eines Vizedirektors.

Das Bundesamt für Polizei hat 2002 mit der Umsetzung der Effizienzvorlage neue Kompetenzen in den Deliktsbereichen Organisierte Kriminalität, Geldwäscherei, Korruption und Wirtschaftskriminalität erhalten. Die Umsetzung dieser komplexen interkantonalen bzw. internationalen Verfahren sowie der bisherigen Kompetenzen (u.a. Staatsschutz und Bundes-sicherheitsdienst) stellt für das Amt eine grosse Herausforderung dar. Diese Aufbauphase erfordert auch in der obersten Führung des Amtes einen personellen Ausbau zur Unterstützung und Vertretung des Amtsdirektors.

Weitere Infos