BFM-Direktor Gnesa wird Sonderbotschafter für internationale Migrationszusammenarbeit im EDA

Medienmitteilungen, EJPD, 13.05.2009

Bern. Eduard Gnesa, Direktor des Bundesamtes für Migration (BFM), wird Sonderbotschafter für internationale Migrationszusammenarbeit im Eidgenössischen Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA). Der Bundesrat hat ihm am Mittwoch den Titel als Sonderbotschafter für internationale Migrationszusammenarbeit verliehen.

Der 57-jährige Eduard Gnesa verfügt über langjährige Erfahrungen im Migrationsbereich. Von 2001 bis 2004 führte er das damalige Bundesamt für Zuwanderung, Integration und Auswanderung, seit 2005 steht er dem BFM vor. Als Sonderbotschafter im EDA wird er künftig departementsübergreifend die internationale Zusammenarbeit im Bereich der Migration vorantreiben. Herr Gnesa wird ab 1. Juni 2009 bis zum Amtsantritt am 1. September 2009 der Departementsvorsteherin des Eidg. Justiz- und Polizeidepartementes (EJPD) für Sonderaufgaben zur Verfügung stehen und sich auf seine neue Tätigkeit vorbereiten.

Die Stelle des BFM-Direktors wird ausgeschrieben. Bis zur definitiven Neubesetzung der Stelle wird das BFM von Jörg Gasser geführt. Der 39-jährige Gasser war u. a. mehrere Jahre als Stv. Chefdelegierter des IKRK in Krisenregionen tätig. Seit August 2008 ist er als Referent im Generalsekretariat des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD) neben verschiedenen politischen Aufgaben auch mit dem Migrationsdossier betraut.

Mit der Ernennung eines Sonderbotschafters soll die konkrete internationale Migrationszusammenarbeit der Schweiz intensiviert und optimiert werden. Das umfasst insbesondere die Vertretung in internationalen Gremien zu Migrationsfragen, die Vertretung der schweizerischen Interessen im Migrationsbereich gegenüber bilateralen Partnern, die Zusammenarbeit im regionalen Rahmen und die Beratung der zuständigen Bundesstellen in Fragen der internationalen Migrationszusammenarbeit.

Die seit Jahren bestehende interdepartementale Arbeitsgruppe Migration (IAM) koordiniert die Arbeiten und Aufträge des neuen Sonderbotschafters. Administrativ ist Botschafter Gnesa dem Direktor der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) zugeordnet.

Kontakt / Rückfragen
Informationsdienst EJPD, T +41 58 462 18 18, Kontakt
Lars Knuchel, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten, T +41 31 322 30 21, Kontakt