Luzius Mader wird stellvertretender Direktor des BJ

Bern. Der Bundesrat hat am Freitag Luzius Mader zum stellvertretenden Direktor des Bundesamtes für Justiz (BJ) ernannt. Der 59-jährige Jurist ist seit 1993 Vizedirektor und Chef des Direktionsbereichs Öffentliches Recht im BJ.

Luzius Mader trat im Oktober 1984 als Mitarbeiter der Abteilung II für Rechtsetzungsbegleitung und als Mitarbeiter des Stabs der Hauptabteilung Staats- und Verwaltungsrecht ins BJ ein. Auf Anfang 1991 wurde er zum Leiter der neu geschaffenen Abteilung für Rechtsetzungsprojekte und –methodik ernannt. Seit November 1993 leitet Luzius Mader die Hauptabteilung Staats- und Verwaltungsrecht, den heutigen Direktionsbereich Öffentliches Recht. Als stellvertretender Direktor wird Mader Nachfolger des in Ruhestand getretenen Rudolf Wyss.

Der neue stellvertretende Direktor des BJ hat in Genf studiert, promoviert und an der London School of Economics and Political Science den LL.M. erworben. Luzius Mader hat sich auf das öffentliche Recht, insbesondere auf die Bereiche des Staats- und Verwaltungsrechts sowie auf das Europarecht spezialisiert. Neben seiner Anstellung im BJ übt er zudem eine Lehrtätigkeit am Institut de hautes études en administration publique (IDHEAP) in Lausanne aus.

Letzte Änderung 14.12.2012

Zum Seitenanfang

https://www.ejpd.admin.ch/content/ejpd/de/home/aktuell/news/2012/2012-12-142.html