Justizminister-Treffen in Liechtenstein

Medienmitteilungen, EJPD, 22.08.2014

Bern. Bundesrätin Simonetta Sommaruga, die Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD), nimmt heute und morgen am traditionellen Vierländertreffen der Justizministerinnen und Justizminister Deutschlands, Österreichs, Liechtensteins und der Schweiz in Vaduz (FL) teil. Ein Thema wird dabei die Überwachung von Telefon und Internet zur Verfolgung von Straftaten sein.

Justizminister-Treffen in Liechtenstein
Christian Lange, Simonetta Sommaruga, Thomas Zwiefelhofer, Wolfgang Brandstetter. Bild: Information und Kommunikation der Regierung, Liechtenstein

Um Kriminellen auch im Informationszeitalter keine rechtsfreie Zone zu gewähren, müssen die heutigen Überwachungsmöglichkeiten der Strafverfolgungsbehörden verbessert werden. Deshalb wird in der Schweiz derzeit das Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (BÜPF) revidiert. Bundesrätin Sommaruga wird ihren Amtskollegen in Vaduz die hohen Hürden darlegen, die im Schweizer Recht für die Telefonüberwachung vorgesehen sind: So können zum Beispiel nur Personen überwacht werden, gegen die ein Strafverfahren eröffnet ist, und zwar im Zusammenhang mit einer schweren kriminellen Tat. Zudem braucht jede Überwachung die Bewilligung eines Gerichtes.

Neben Sommaruga nehmen an dem Treffen der Justizministerien der deutschsprachigen Länder Staatssekretär Christian Lange vom Justizministerium Deutschlands, der österreichische Bundesminister Wolfgang Brandstetter und der liechtensteinische Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer teil. Die vier diskutieren ferner auch über die Vertretung von Frauen in Unternehmen sowie über den Zugang der Bürgerinnen und Bürger zum Recht respektive deren Möglichkeiten, ihre Rechtsansprüche durchzusetzen. Schliesslich tauschen sich die vier auch über Entwicklungen im Strafrecht in den vier Ländern aus, namentlich im Bereich des Korruptionsstrafrechts.

nach oben Letzte Änderung 22.08.2014

Kontakt

Kontakt / Rückfragen

Guido Balmer Informationsdienst EJPD
T
+41 58 462 18 18
Kontakt

Federführung

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement
T
+41 58 462 21 11
Kontakt

Karte

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement

Bundeshaus West
CH-3003 Bern

Bundeshaus West, Bern

Auf Karte anzeigen