Bundesrätin Sommaruga trifft Botschafterinnen aus rund 15 Ländern

Medienmitteilungen, EJPD, 15.02.2018

Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat sich in Bern mit rund 15 Botschafterinnen getroffen, die ihr Land in der Schweiz vertreten. Die Justizministerin und die Botschafterinnen tauschten sich über verschiedene politische Themen aus, namentlich Migration und Gleichstellung.

Bundesrätin Simonetta Sommaruga (mitte) mit den am Treffen teilnehmenden Botschafterinnen
enlarge_picture Bundesrätin Simonetta Sommaruga mit den am Treffen teilnehmenden Botschafterinnen (Foto: EJPD)

Das Treffen fand auf Einladung der griechischen Botschafterin Hara Skolarikou in ihrer Residenz in Bern statt. Rund 15 Botschafterinnen, welche vor allem europäische, aber auch andere Staaten in der Schweiz vertreten, nahmen am Anlass teil. Insgesamt sind derzeit 30 Botschafterinnen als Vertreterinnen ihres Landes in der Schweiz tätig.

Justizministerin Simonetta Sommaruga thematisierte in einer kurzen Rede unter anderem die Migrationspolitik und stellte die neuen, beschleunigten Asylverfahren vor. Sie informierte die anwesenden Botschafterinnen auch über die aktuellen Pläne der Schweiz zur Integration. Im anschliessenden Arbeitsessen tauschten sich die Botschafterinnen und die Bundesrätin über weitere politische Themen aus. 

nach oben Letzte Änderung 15.02.2018

Kontakt

Informationsdienst EJPD
T
+41 58 462 18 18
Kontakt