Fotos

2017


Arbeitsbesuch in Dänemark, 7. April 2017

<<
>>
Bundesrätin Simonetta Sommaruga unterhält sich mit einem dänischen Polizeibeamten

Bundesrätin Sommaruga informiert sich im dänischen Aarhus bei Praktikerinnen und Praktikern von Polizei, Jugend- und Sozialarbeit über das lokale Programm gegen Radikalisierung (Foto: EJPD)

Bundesrätin Simonetta Sommaruga im Gespräch mit dem dänischen Justizminister Søren Pape Poulsen

Bundesrätin Simonetta Sommaruga mit dem dänischen Justizminister Søren Pape Poulsen (Foto: Keystone/Martin Sylvest)

  • Medienmitteilung

    Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat am Freitag, 7. April 2017, Dänemark besucht. Sie traf in Kopenhagen den dänischen Justizminister Søren Pape Poulsen, mit dem sie sich namentlich über die Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus austauschte. Zudem informierte sich die Bundesrätin bei Praktikerinnen und Praktikern von Polizei, Jugend- und Sozialarbeit über die Massnahmen des als "Aarhus-Modell" bekannten dänischen Programms zur Prävention und Deradikalisierung.


Treffen der Central Mediterranean Contact Group, Rom, 19.-20. März 2017

<<
>>
Bundesrätin Simonetta Sommaruga mit dem deutschen Innenminister Thomas de Maizière und der slowenischen Innenministerin Vesna Gyoerkoes Znidar

Bundesrätin Simonetta Sommaruga mit dem deutschen Innenminister Thomas de Maizière und der slowenischen Innenministerin Vesna Gyoerkoes Znidar (Foto: Keystone/Alessandra Tarantino)

Gruppenbild der Teilnehmenden des Treffens der Central Mediterranean Contact Group, Rom, 20. März 2017

Gruppenbild der Teilnehmenden des Treffens der Central Mediterranean Contact Group, Rom, 20. März 2017

  • Medienmitteilung

    Bern. Die Länder entlang der Migrationsroute von Afrika über das zentrale Mittelmeer nach Europa wollen ihre Aktivitäten besser koordinieren. Bundesrätin Sommaruga tauschte sich am Sonntag, 19. und Montag, 20. März in Rom mit ihren Amtskolleginnen und Amtskollegen aus acht europäischen und nordafrikanischen Ländern über gemeinsame Lösungsansätze aus. Vorrangiges Ziel ist es, Leben zu retten und den Menschenhandel zu bekämpfen. Die Schweiz betonte, dass die Migrantinnen und Migranten besser geschützt werden müssen, insbesondere jene, die in Nordafrika gestrandet sind.


Zeit der Schwebe und des Wartens sinnvoll nutzen; Beschäftigung und Integration für Personen im Asylbereich, 20.02.2017

<<
>>
Bundesrätin Simonetta Sommaruga mit Flüchtlingen beim Besuch des Programms

Bundesrätin Simonetta Sommaruga beim Besuch des Programms "In-Limbo" in Büren an der Aare (Foto: EJPD)

Bundesrätin Simonetta Sommaruga beim Besuch des Programms

(Foto: EJPD)

Bundesrätin Sommaruga unterhält sich mit Asylsuchenden

(Foto: EJPD)

Bundesrätin Simonetta Sommaruga und die Berner Regierungsräte Hans-Jürg Käser und Pierre Alain Schnegg

Präsentation des Programms, vlnr: Mirco Nietlisbach, In-Limbo, Regierungsräte Hans-Jürg Käser und Pierre Alain Schnegg, Bundesrätin Simonetta Sommaruga (Foto: EJPD)

Gruppenfoto

Gruppenfoto (Foto: Die Grafischen)

Bundesrätin Simonetta Sommaruga mit Asylsuchenden und vorläufig Aufgenommenen

(Foto: Die Grafischen)

  • Medienmitteilung

    Bern. Bundesrätin Simonetta Sommaruga und die Berner Regierungsräte Hans-Jürg Käser und Pierre Alain Schnegg haben am Montag (20. Februar 2017) in Büren an der Aare das Programm "In-Limbo" besucht. Das neu geschaffene Programm für Beschäftigung und Integration bietet allen Bewohnern in der dortigen Kollektivunterkunft die Möglichkeit, in verschiedenen Berufsbereichen eine Grundlagenausbildung zu absolvieren und diese mit praktischen Anwendungen zu kombinieren.


Eröffnung der Filmtage Solothurn, 19.01.2017

<<
>>
Gruppenbild: Von links nach rechts sind zu sehen Petra Volpe (Regisseurin Eröffnungsfilm), Seraina Rohrer (Direktorin Solothurner Filmtage), Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Gabrielle Nanchen, Hanna Sahlfeld-Singer, Christine Beerli (Präsidentin Solothurner Filmtage) (Bild: Solothurner Filmtage)

Petra Volpe (Regisseurin Eröffnungsfilm), Seraina Rohrer (Direktorin Solothurner Filmtage), Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Gabrielle Nanchen, Hanna Sahlfeld-Singer, Christine Beerli (Präsidentin Solothurner Filmtage) (Bild: Solothurner Filmtage)

Bundesrätin Sommaruga beantwortet an der Eröffnung der Solothurner Filmtage Fragen der Medien

Bundesrätin Sommaruga beantwortet an der Eröffnung der Solothurner Filmtage Fragen der Medien (Bild: Solothurner Filmtage)

Bundesrätin Sommaruga lässt sich von ihren zwei Überraschungsgästen auf die Bühne begleiten: Gabrielle Nanchen und Hanna Sahlfeld-Singer, zwei der ersten Nationalrätinnen der Schweiz

Bundesrätin Sommaruga lässt sich von ihren zwei Überraschungsgästen auf die Bühne begleiten: Gabrielle Nanchen und Hanna Sahlfeld-Singer, zwei der ersten Nationalrätinnen der Schweiz (Bild: Solothurner Filmtage)


nach oben Letzte Änderung 21.04.2017