Masse und Dichte

Portrait

masse-p

Masse
Die Masse ist auf den Internationalen Prototypen des Kilogramms (IPK), welcher in Paris im Bureau International des Poids et Mesure (BIPM) aufbewahrt wird, rückführbar. Die Rückführbarkeit wird durch den Nationalen Prototypen Nr. 38 durch das BIPM realisiert. Basierend auf dem Nationalen Prototypen hat das Labor Kopien, mit denen die ganze Massenskala und die Weitergabe der Masseeinheit realisiert werden können.
Das Labor ist mit mehreren Massenkomparatoren ausgestattet, welche den geforderten Messbereich abdecken, und führt Wägungen unter kontrollierter Atmosphäre oder im Vakuum durch.

Einflussgrössen
Im Labor werden auch die Einflussgrössen Volumen und Dichte bestimmt, welche die Masse beeinflussen. Das Volumen und die Dichte werden durch Doppelwägung im Wasser und an Luft bestimmt. Zudem können wir sowohl die Magnetisierung wie auch die magnetische Suszeptibilität der Massenstandards bestimmen. Des Weiteren sind wir in der Lage, Schwerpunktbestimmungen von Gewichten durchzuführen.

Oberflächenanalyse
Das Labor verfügt über ein Messsystem, welches die Oberfläche von Proben durch chemische Analyse auf Kontamination hin untersucht. Das Messsystem integriert mehrere Vakuumkammern, welche miteinander verbunden sind, und erlaubt die Charakterisierung der Oberfläche mittels Röntgen-Photoelektronen-Spektroskopie (XPS) und Auger-Elektronen-Spektroskopie (AES). Das System verfügt zudem über eine Kammer zur Reinigung mittels Wasserstoff-Plasma und eine Kammer mit einem Massenkomparator.

Dienstleistungen

masse-dl

Das Labor arbeitet gemäss der Norm ISO 17025 und die Kalibrier-Zertifikate sind international anerkannt.

Kalibrierungen
Masse
Wir arbeiten gemäss der OIML R-111 Empfehlung. Wir können Massen der Klasse E1 und E2 von 1 mg bis 50 kg und Massen der Klasse F1 und tiefer von 1 mg bis 10‘000 kg kalibrieren.

Volumen und Dichte
Für Massen mit hoher Genauigkeit bestimmen wir bei der ersten Massenbestimmung auch die Dichte. Diese Bestimmung ist für weitere Rekalibrierungen nicht nötig, da die Dichte nicht durch Alterung beeinträchtig wird.

Forschung und Entwicklung

masse-fe

Um Unsicherheit und Messbereich in Übereinstimmung mit den Bedürfnissen unserer Kunden einzuhalten, verbessern wir ständig unsere Messsysteme oder unsereund Prozeduren. Diese Forschungs -arbeit und Entwicklungsarbeit erfolgt sowohl intern als auch im Rahmen von Projekten mit anderen nationalen Metrologie-Instituten oder privaten Unternehmen.

Unsere aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen auf folgenden Bereichen:

  • Bestimmung der Dichte durch Doppelwägung an Luft. Dadurch wird das Eintauchen von Objekten in Wasser vermieden, das eine Kontaminationsquelle darstellen würde.
  • Oberflächenuntersuchungen bezüglich Kontamination um sowohl die verwendeten Materialien für Massen als auch Reinigungsprozeduren und Lagerungsbedingungen zu optimieren.
  • Oberflächenuntersuchungen von Massen, die im Vakuum gelagert und anschliessend Umgebungsluft ausgesetzt werden. Das Ziel ist, die Weitergabe der Masseneinheit in Folge einer eventuellen Neudefinition des Kilogramms zu optimieren.

nach oben Letzte Änderung 12.02.2019

Kontakt

Eidgenössisches Institut für Metrologie
Labor Masse, Kraft und Druck
Lindenweg 50
CH-3003 Bern-Wabern
T
+41 58 387 01 11
Kontakt