Designierte Institute

Designierte Institute operieren an der Spitze des nationalen Metrologiesystems wie das METAS. Als nationales Metrologieinstitut stellt das METAS international anerkannte Masseinheiten mit der erforderlichen Genauigkeit zur Verfügung. Es vergleicht die Normale in zweckmässigen zeitlichen Abständen mit denjenigen anderer nationaler Metrologieinstitute oder vergleichbarer Institutionen. Es führt die für den Unterhalt der nationalen Messbasis notwendigen wissenschaftlich-technischen Untersuchungen und Entwicklungsarbeiten durch.

In Gebieten, in denen das METAS nicht selbst tätig ist, kann es für die Erfüllung dieser Aufgaben designierte Institute beiziehen. Dies erfolgt nach klaren Kriterien. Die designierten Institute ergänzen das METAS und ermöglichen damit eine effiziente Nutzung der vorhandenen nationalen Ressourcen. Wie das METAS stellen die designierten Institute ihre metrologische Fachkompetenz im Rahmen des CIPM MRA unter Beweis. Mit dieser internationalen Vereinbarung wird die gegenseitige Anerkennung der nationalen Normale und der entsprechenden Kalibrierzertifikate ermöglicht.

Designierte Institute des METAS

Publikationen

nach oben Letzte Änderung 01.03.2019